Forum Duca di Castelmonte Schwierige Verhältnisse vor Ort

Schwierige Verhältnisse vor Ort

Italien, Sizilien
Autor Nachricht
familie ng
Dabei seit: Sa 3. Nov 2018, 16:27
Beiträge: 1

Verfasst am: Sa 3. Nov 2018, 17:08

Wir waren vom 29.09.-10.10. vor Ort. Familie mit 3 Kindern (3, 5, 8).
Die Beschreibung zu Duca im Katalog ist stark überaltet und hält in vielen Punkten nicht, was sie verspricht:
Duca die Castelmonte ist kein beschaulicher Agriturismo. Sondern ein gastronomischer Großbetrieb, wo der gesamte Fokous auf den Restaurantbetrieb ausgerichtet ist - nicht auf den Gastbetrieb. Jeden Abend große Tafeln und viele lokale Großgruppen, die alles mögliche dort feiern. Das ist gut für die Qualität der Speisen, aber schlecht für die Erholung der Gäst. Wir hatten ein furchtbares Appartment genau neben Eingang/Großkühlschrank/Toillette/Vorplatz vom Restaurant. Jeden Abend war direkt vor unserer Nase und an allen Wänden des Appartments ein bunter lauter Trubel mit Lärm der Großgruppen, Toiletten- und Küchenbetriebe bis 1:00 Uhr Nachts. Fast jede Nacht dazu stundenlanges Bellduelle der beiden Hofhunde mit den Nachbarhunden. Für Familien, vor allem Eltern, die nachts irgendwann Schlaf brauchen, um die Tage mit Freude und Elan zu gestalten - ein Horror. Die Familie hatte Verständnis aber konnte nur ein kleines Ausweichquartier (ohne Küche und Aufenthaltsraum mit Souterainzimmer anbieten, das ebenfalls am Parkplatz lag - dort - und auch auf dem Hof - Autoverkehr den ganzen Tag und die Nacht - auch auf den "Spielwegen" der Kinder zu den Spielplätzen. Fast noch trauriger: Was im Katalog als "Begegnung mir vielen Tieren auf den Spaziergängen" beschrieben wird, entpuppte sich als heruntergekommene, stinkende, ungepflegte und fast schon tierquälerische Haltung von Tieren, die z.T. verletzt, räudig und extrem vernachlässigt waren. Traurig anzuschauen. Überall waren Warnschilder angebracht, die das Berühren der Tiere wegen großer Gefahr verboten. Die Spielplätze waren ziemlich abgewohnt, brüchig, vieles funktionierte nicht mehr, wurden nicht gepflegt, weil ja der Fokus auf dem Restaurantbetrieb liegt. Der Pool kippte bakteriell/algenbedingt mehrmals um und war für Tage am Stück geschlossen. Viele Insekten auch Wasserinsekten im Wasser. Einer der großen Hofhunde frei unterwegs mit viel Gebell und wenig Bremse - mich hat er einmal von hinten einfach angesprungen. Geht gar nicht.

Aber es gibt auch positives berichten: Man muss den Gastgebern und allen Beschäftigten zugute halten, dass sie sehr kinderfreundlich, gelassen und jederzeit ansprechbar waren. Auch hilfsbereit. Aber einiges der Freundlichkeit gegenüber den ausländischen Hotelgästen wirkte auch aufgesetzt, manchmal fühlte man sich, als wären wir nur Ermöglicher des rund-um-die-Uhr-Restaurant-Betriebes. Positiv: sehr ordentliche, regionale Küche. Und auch Flexibilität in der Küche, wenn die Kinder schon (= meistens) es gar nicht bis zum Gastabendessen ab 20 Uhr geschafft haben. Dann gab es feine Pasta oder Pizza schon vorab um 19 Uhr. Das bitte beibehalten - gerne auch für die Eltern ;-)

Nun zu Vamos: Wir waren vorher absolute Fans der Vamos-Qualität. Jetzt sehr enttäuscht.
Ganz klar: Vamos hätte uns bei der Beratung DEUTLICH darauf hinweisen müssen, was es mit der Lage dieses Appartments auf sich hat. Dann hätten wir eine Wahl gehabt. So waren wir dem ganzen unausweichlich ausgeliefert. Ich war versucht, jeden Tag bei Vamos anzurufen, um mich deutlich zu beschweren. Wollte mir dann aber nicht noch mehr negative Energie antun, als ohnehin durch den Schlafmangel schon enstanden. Ebenso hätte Vamos mitteilen müssen, dass die ganze Anlage deutlich in die Jahre = renovierungsbedürftig ist. Ebenso zu den Hunden, dem "Fahrzeugverkehr" auch auf Kinderwegen. Das betrifft auch den Zustand der Zimmer (haben mit vielen gesprochen), die Spielplätze, Sportplätze. Alles lediert. Vamos sollte unbedingt kurzfristig die Anlage neu anschauen, bewerten und mit den Gastgebern vor Ort über die Abstellung der schlimmen Verhältnisse arbeiten.

Benutzeravatar
s.masic
Dabei seit: Mo 7. Dez 2015, 10:57
Beiträge: 8

Verfasst am: Fr 9. Nov 2018, 14:06

Liebe Gäste,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Urlaub im Duca di Castelmonte, und dass Sie sich die Zeit für ein ausführliches Feedback genommen haben.

Wir möchten uns bei Ihnen sehr für die Umstände vor Ort entschuldigen und Stellung beziehen:

Wir sind mit den Gastgebern ins Gespräch gegangen und haben alle Kritikpunkte angesprochen. Vor Ort haben sich die Gastgeber auch bereits bei Ihnen für den Trubel im Restaurant entschuldigt. In Ihrem Reisezeitraum gab es häufiger Buchungen von Gruppen für das Restaurant, welches auch für externe Gäste geöffnet hat.
Wir können gut verstehen, dass Sie sich dadurch gestört gefühlt haben. Wir haben mit den Gastgebern vereinbart, dass das Appartement neben dem Restaurant nur noch mit vorherigem Hinweis für vamos Gäste gebucht wird.

Es tut uns auch leid zu lesen, welchen Eindruck Sie von den Tieren gewonnen haben. Die Gastgeber haben uns versichert, dass der Bereich in diesem Jahr besser gestaltet wurde, und auch regelmäßig jemand kommt, der die Tiere pflegt, aber dass es zugegebenermaßen „mal wieder an der Zeit war“. Sicherlich ist es zudem so, dass die Tierhaltung auf einem sizilianischen Agriturismo anders ist, als man es vielleicht von einem deutschen Bauernhof kennt, und daher die Vorstellungen auseinander gehen. Trotzdem sollten die Gäste die Tiere in einem guten Zustand vorfinden und wir werden hierzu mit den Gastgebern Verbesserungen erarbeiten.
Auch wenn es sich um friedliche, teils freilaufende Tiere handelt, sind manchmal Reaktionen von Tieren auf Menschen nicht vorhersehbar und daher stellen die Schilder eine Vorsichtsmaßnahme dar. Es handelt sich um keinen Streichelzoo.
Uns wurde außerdem versichert, dass die freilaufenden Hunde friedlich sind, und der junge Hund nur spielen und Sie keinesfalls angreifen wollte.
Auch das Hundegebell tut uns sehr leid. Die Gastgeber haben uns geschildert, dass es auf Sizilien auch viele freilaufende Hunde gibt, auf deren Gebell die Hofhunde „reagieren“. Wir werden weiter mit den Gastgeber überlegen, wie eine Lösung aussehen kann.

Leider ist während Ihres Urlaubes durch viel Regen und schlechtes Wetter der Pool gekippt und war deswegen für einige Tage nicht nutzbar. Die Gastgeber haben sobald es möglich war, den Pool wieder gereinigt. Wir verstehen, dass dies ärgerlich ist, aber leider war es durch die Wetterverhältnisse nicht zu vermeiden.

Die Appartements werden nach jeder Saison geprüft und alle notwendigen Wartungsarbeiten und Reparaturen werden bis Saisonstart erledigt. Auch die Spielbereiche sollen für die kommende Saison erneuert werden.

Gerne hätten wir schon während Ihres Urlaubes für Besserung gesorgt! Auch die Gastgeber haben vor Ort von Ihnen nur erfahren, dass Sie sich vom Restaurantbetrieb gestört fühlten.

Im Nachhinein können wir uns bei Ihnen nur aufrichtig dafür entschuldigen, dass so viele Umstände dafür gesorgt haben, dass Sie sich vor Ort nicht wohlgefühlt haben und nicht die gewohnte vamos Qualität vorgefunden haben. Wir danken Ihnen auch für die vielen Hinweise und die konstruktive Kritik - nur so haben wir die Möglichkeit, die Qualität unserer Reisen stetig zu verbessern.

Herzliche Grüße

Wiebke Pätz
vamos Produktmanagerin